Bitte wechseln Sie in den Portraitmodus.

SchleeGleixner Design- und Werbeagentur Aschaffenburg

SchleeGleixner ist Teil von Selection - Germany’s Finest Agencies

Das 240-Seiten starke Kompendium SELECTION – Germany’s Finest Agencies stellt eine Auswahl an deutschen Agenturen aus den Bereichen Design, Branding, Werbung und Digital vor. Neben den Agenturportraits geben auch Experten-Interviews Einblicke in das aktuelle Branchengeschehen.

 

Umso mehr freuen wir uns, dass unser Geschäftsführer Siggi Schlee in der Jubiläumsausgabe 2017/2018 seine Sicht der Dinge zum Thema Identitätsarbeit zwischen Weißbier und Bembel zum Besten geben konnte.

 

 

Siggi Schlee, Sie sind (neben Marco Gleixner) Geschäftsführer der Agentur SchleeGleixner in Aschaffenburg. Können Sie uns bitte kurz etwas zur Entstehung und Entwicklung der Agentur erzählen?
Entstanden ist unsere Agentur aus einer gemeinsamen Passion und Verbundenheit. Marco Gleixner und ich kennen uns schon deutlich länger als die Hälfte unseres Lebens. Zur rechten Zeit kreuzten sich erneut unsere Wege und wir gründeten nach ein paar beruflichen Stationen unsere Agentur, wie sie heute noch von Bestand ist. Und wir empfanden unsere Nachnamen als exotisch genug, um als Firmenname herhalten zu können.

 

Was umfasst das Leistungsspektrum von SchleeGleixner eigentlich genau?
Wir bezeichnen uns selbst als strategische Gestalter. Über die Jahre hinweg haben wir uns zu einer Agentur entwickelt, die Markenentwicklung in den Mittelpunkt ihrer Arbeit stellt. Das sind selbstverständlich die klassischen Branding-Disziplinen wie Markenstrategie und -design. Aber auch in den editorialen, digitalen und räumlichen Themen schätzen Kunden unseren Fokus auf die Stärkung der Unternehmensmarke.

 

Selection – Germany’s Finest Agencies im Dialog mit SchleeGleixner

Inwiefern unterscheidet sich die Agentur von Mitbewerbern? Was zeichnet SchleeGleixner aus?
Als „Unternehmensflüsterer“ sind wir an echten Veränderungsprozessen unserer Kunden interessiert, die wir mit unserem Know-how markenbildend begleiten. Wir sind kritisch und hinterfragen. Dabei nehmen wir es auch gerne in Kauf, ein unbequemerer Partner zu sein. Am Ende des Tages ist es nämlich genau diese Haltung, mit der es uns gelingt, echtes Potential ans Tageslicht zu fördern. Die Ecken und Kanten zu finden, die echtes Profil ausmachen – inhaltlich wie gestalterisch.

 

Gibt es Trends und Entwicklungen, die Sie aktuell im Bereich der Markenkommunikation spüren? Falls ja: Welche und wie bewerten Sie diese persönlich?
Natürlich gibt es immer wieder Themen, die im Blickpunkt stehen. Content Marketing zum Beispiel. Selbstverständlich hochrelevant in der Markenkommunikation. Denn es ermöglicht dem Absender, regelmäßig mit seiner Zielgruppe in Dialog zu treten. Aber genau hier steckt die Herausforderung, die uns wieder zu unserem Marken-Dogma zurückbringt. Denn wir sind überzeugt, dass Inhalte ohne Relevanz und ohne wertige Ästhetisierung ihr Ziel verfehlen und einer Marke nicht weiterhelfen.

 

Über die letzten Jahre haben Sie und Ihr Team an zahlreichen Projekten für unterschiedlichste Kunden gearbeitet. Gibt es dabei Lösungen, auf die Sie ganz besonders stolz sind?
Ganz aktuell haben wir die Brand Identity der Paulaner-Bräuhäuser – die internationalen Gastronomie-Flaggschiffe der Marke – überarbeitet. Hochspannend, im Kontext einer international etablierten Marke ein Profil zu schärfen, das die Stärken der Mutter nutzt und trotzdem den eigenen Anspruch verwirklicht. Fordernd, weil wir hier vom Branding, der Marke im Raum, über Corporate Communications hin zu Webseiten die Marke ganzheitlich begleiten. Erfolgreich, was uns nicht nur die Auszeichnungen beim Red Dot Design Award und beim German Design Award, sondern auch die ersten Feedbacks beim Roll-out beispielsweise in Singapur bewiesen.

 

Vervollständigen Sie bitte: Ein Unternehmen sollte SchleeGleixner beauftragen, wenn …
… es an den Kern gehen will und nicht nur auf der Suche nach einem neuen Anstrich ist.

 

Gibt es bestimmte Marken, für die Sie liebend gerne aktiv werden würden?
Unsere Wunschkunden möchte ich ungern an einem Namen festmachen. Vielmehr geht es uns um Haltung und Ziele, die man gemeinsam teilt. Dann spielt es keine Rolle, ob es sich um ein sinnliches und einfach zu dechiffrierendes B2C-Produkt oder um biaxial gedehnte Polypropylenfolien handelt.

 

Nennen Sie uns doch bitte drei Webseiten oder Apps, die Sie regelmäßig oder häufig besuchen/nutzen.
Für den Blick über den Bildschirmrand: tagesschau.de. Für den Gang vor die Tür: wetter.de. Und für die Unterhaltung dazwischen: Instagram.

 

Wie empfinden Sie die deutsche Kreativbranche (gerne auch im internationalen Vergleich)?
Als Deutsche erfüllen wir – und da beziehe ich uns gerne mit ein – die Klischees, die uns angeheftet werden. Das sind durchaus auch viele Tugenden, die Agenturen wie auch deutsche Unternehmen im internationalen Kontext erfolgreich gemacht haben. Gelegentlich würde ich mir im Bereich Branding etwas mehr an Leichtigkeit für uns Agenturen wie auch für die Kunden wünschen. Die Werbebranche macht es uns mit sympathisch kantigen Zeitgenossen wie der Berliner Werbeagentur DOJO vor.

 

Wie und wo sehen Sie die Agentur in ein paar Jahren?
Wir sehen die Anforderungen an die Markenentwicklung und -kommunikation im Kontext der Medienvielfalt anspruchsvoller denn je. Wir werden durch den weiteren Ausbau der digitalen Unit und des Bereichs Brand Space unseren ganzheitlichen Qualitätsanspruch sichern. Wir wollen uns als Markenagentur weiterentwickeln und weiter ein vorausschauender Partner unserer Kunden sein. Neben unserem Anspruch wollen wir uns dabei vor allem unsere Leichtfüßigkeit und Leidenschaft bewahren.

 

SchleeGleixner ist in Aschaffenburg ansässig. Was schätzen Sie sowohl beruflich als auch privat an dem Standort?
Aschaffenburg bietet uns mit knapp 80.000 Einwohnern die familiäre Atmosphäre einer Kleinstadt, die wir sehr genießen. Aber wir sind auch Teil der Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main und wissen auch diese wirtschaftliche und kulturelle Stärke zu schätzen. Und als nördlichster Teil Bayerns können wir je nach Laune zwischen Bier und Bembel fröhlich wechseln – ohne unsere Identität zu verlieren.

Zum Beitrag auf selection-germany.de
Selection – Germany’s Finest Agencies im Dialog mit SchleeGleixner
Selection – Germany’s Finest Agencies im Dialog mit SchleeGleixner
Selection – Germany’s Finest Agencies im Dialog mit SchleeGleixner